Ein offenes, dentales CAM System 

"Ein offenes CAD-/CAM System erlaubt dem Anwender mit einem neutralen Datenformat wie STL zu arbeiten. Darüber hinaus ist der Anwender frei in der Auswahl der Geräte und kann auch von extern gelieferte Daten und Materialien bearbeiten. Das lässt Spielraum für neue Ideen und ist zudem meist die kostengünstigere Variante.
Bei sogenannten geschlossenen Systemen kommen Hard- und Software aus einem Haus. Die Arbeite folgt einem exakt vorgegebenen WorkFlow, was es für den Anwender unmöglich macht neue Wege zu beschreiten und Arbeitsprozesse innovativ weiter zu entwickeln... "
 
Manuela Giuliano, FDZ Ulm, WorkNC Dental Anwenderin.
 

Was ist ein dentales CAM System?

Prothetische Rekonstruktionen zu fräsen ist Teil eines komplexen Design- und Fertigungsprozesses, der sich in vier Hauptschritte einteilen lässt: 
 
An erster Stelle steht die digitale Aufnahme: Entweder wird ein Abdruck eingescannt oder der Scan wird direkt über einen Intraoral-Scanner im Mund des Patienten durchgeführt. Der Scan nimmt den gegenwärtigen Zustand des Patienten auf und speichert ihn in einer digitalen Datei ab. 
 
Anschließend wird die gescannte Datei in ein CAD (Computer Aided Design) System eingelesen. Mit dem CAD System schneidet und bearbeitet der Anwender das 3D-Modell des Scans und modelliert das fertige Element, welches gefräst werden soll. 
 
Im dritten Schritt wird die CAM (Computer Aided Manufacturing) Software verwendet um das Fräsprogramm zu erstellen, das später auf der Maschine abgearbeitet wird. Das CAM liest das 3D-Modell des CAD Systems aus Schritt zwei ein und errechnet Fräswege, die in einem für die Maschine kompatiblen Format ausgegeben werden.  
 
Schließlich werden die Fräswege des CAM Systems auf der Fräsmaschine abgearbeitet. 
 
Das dentale CAM System stellt also die Schnittstelle zwischen dem CAD System und der Maschine dar. Sie muss zuverlässig arbeiten um einen reibungslosen und wiederholbaren Workflow zu ermöglichen, und das in einem möglichst sicheren Prozess. Es gilt eine lange Werkzeugstandzeit mit kurzer Bearbeitungszeit zu kombinieren - darüber hinaus sollte das CAM für die 5-Achs-simultan Bearbeitung auch Werkzeughalter, Maschinen-Bauteile und -Kinematik berücksichtigen, sodass Kollisionen im Maschinenraum während der komplexen Fräsbearbeitung gar nicht erst auftreten können. 
 

Offene Systeme ⇔ Geschlossene Systeme:

Bei sogenannten geschlossenen Systemen kommen Hard- und Software aus einem Haus. Sie bestehen meist aus Scanner mit entsprechender Software, einem eigenen CAD-System und der Fräsmaschine. Die Arbeit folgt einem exakt vorgegebenen Workflow, wobei ein eigenes Datenformat genutzt wird, das zu anderen Geräten und Systemen nicht kompatibel ist. Dadurch können Anwender keine angelieferten Daten verwenden. Außerdem sind sie gezwungen, Materialien und Fräswerkzeuge vom Systemlieferanten zu beziehen.
 
Ein offenes System erlaubt dem Anwender mit einem neutralen Datenformat wie STL zu arbeiten, um dentale Prothetiken zu modellieren und zu fertigen. 
 
Offene Systeme bieten Ihnen folgende Vorteile: 
  • Sie können die optimal auf Ihre Anforderungen und Ihr Budget abgestimmte Arbeitsgeräte wählen. 
  • Innovations-Spielraum. Jeder der mit dem gleichen geschlossenen System arbeitet wird die gleichen Teile mit gleichen Resultaten bearbeiten. Individuelle Ideen oder neue Bearbeitungsverfahren sind nicht möglich.  
  • Ein großes Angebot an unterschiedlichen Fräsmaschinen steht zur Verfügung. 
  • Sie können frei und vollkommen herstellerunabhängig entscheiden welches Material und welche Fräswerkzeuge Sie einsetzen möchten. 
WorkNC Dental steuert alle Arten von Werkzeugmaschinen an, die im zahntechnischen und industriellen Bereich zu finden sind: 
 
360SDM®, Agie Charmilles®, Amann Girrbach®, Charlyrobot®, Carestream®, CobraMill®, Datron®, Dent-Tec®, DMG®, Dyamak®, Dyamach®, ICM®, Imes/Icore®, Isel®, Kavo®, Kreos®, Kutaz®, Lilian®, Lycodent®, Lyra®, Mikron®, MSK®, Primacon®, Real Meca®, Roland®, Röders®, Safak®, Venture®, VHF®, Wieland®, WilleminMacodel®, Wintop®, Wissner®, Witech®, Xiangshen®, Yena Dent®